Sneak!

Aus dem SpieleWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Spiel draußenNachtspiel
 Ein adrenalinreiches Nacht- und Geländespiel für alle die im Dunkeln alleine durch den Wald robben können und wollen.

Vorbereitungsaufwand: Hoch (> 1 Stunde) Es muss ein passende Gelände gefunden und die Materialien besorgt werden.
Dauer des Spiels: 60 min1 h.

Gruppengrößen[Bearbeiten]

Mindestens 2 Leiter. Für mindestens 10 Teilnehmer. Bei größeren Gruppen muss das Gebiet entsprechend angepasst werden.

Inhalt[Bearbeiten]

"Capture the Flag" für Pazifisten mit Taschenlampen ;)

Spielfeld:[Bearbeiten]

Ein ca. 500m² großes Wald- oder Heidestück mit möglichst vielen Versteckmöglichkeiten aber auch Trampelpfaden und Wanderwegen auf denen gelaufen werden kann. Am besten geeignet sind bewaldete Hügelkuppen, da sich die Teams nicht von Anfang an sehen können. Das Spielfeld sollte bereits im Hellen ausgewählt werden.

Vorbereitung[Bearbeiten]

vor dem Spiel wird ein Canasta oder Doppelkopf Kartenspiel sortiert und doppelseitiges Klebeband auf jeder Kartenrückseite angebracht.

Die Teilnehmer werden auf zwei gleich starke Teams verteilt. Ein Team erhält alle präparierten Herz und Kreuz Karten, das andere Team alle Karo und Pik Karten.

Ablauf[Bearbeiten]

  • Das Spielfeld wird festgelegt und markiert und die Karten auf die Mannschaften verteilt.
  • Die Grablichter werden gleichmäßig im gesamten Gelände plaziert.
  • Jedes Team sucht sich ein Lager und markiert es mit einem Leuchtmittel.
  • Jeder Spieler klebt sich ein Kartenpaar gut sichtbar auf die Kleidung. Eine Karte auf die Brust, so dass sie nicht vom Kinn verdeckt werden kann und eine zwischen die Schulterblätter. Die restlichen Karten bleiben in den Lagern.
  • Wenn beide Teams bereit sind startet das Spiel.
  • Beide Teams versuchen die brennenden Grablichter ins eigene Lager zu bringen oder gegnerische Spieler zu fangen.

Gefangen wird, in dem ein Spieler die Karte eines Gegners anleuchtet und entziffert. Der gefangene Spieler muss seine Karten und getragene Gegenstände abgben. Danach muss er sich neue Karten im eigenen Lager holen.

  • Das Spiel endet, wenn in einem Lager keine Karten mehr sind, oder das letzte Grablicht ausgeht.
  • Ausgezählt wird wie folgt: Kartenpaar: 1p Grablichter im eigenen Lager: 2p brennende Grablichter: 10p

Regeln für die Fairness:[Bearbeiten]

Zu aller erst: Es geht bei dem Spiel nicht zuerst ums Gewinnen, sondern um Spaß und Nervenkitzel für alle Beteiligten.

Da es keinen Schiedsrichter gibt ist absolute Fairness geboten. Das heißt:

  • Ein Spieler darf immer nur ein Grablicht tragen.
  • Grablichter dürfen nicht wieder angezündet werden
  • Die Karten dürfen nicht mit der Hand oder anderen Körperteilen verdeckt werden.
  • Die gegnerische Karte muss erkannt, nicht erraten werden. (Faustregel: 3 Versuche dann erstmal abwarten.)
  • Ein gefangener Spieler muss stehen bleiben und höflich seine Karten abgeben.
  • Das feindliche Lager darf gestürmt, aber nicht belagert werden.

Erlaubt ist ausdrücklich:

  • Grablichter auspusten
  • Hinter Bäumen und Büschen in Deckung gehen
  • Gegner mit der Taschenlampe blenden
  • Die eigenen Karten im Lager wechseln wenn Gefangene sie eventuell gesehen haben.
  • Ohne aufgeklebte Karte im eigenen Lager warten und Verbündeten helfen.

Wichtig für Situationen mit mehreren Beteiligten:

Es ist möglich dass sich mehrere Personen direkt nacheinander fangen. Grundsätzlich gilt: wenn die Karte erkannt wurde, muss man sie dem gegnerischen Team geben. Wärend der Kartenübergabe darf der Fänger ausnahmsweise seine Karten mit der Hand verdecken um von anderen Gegnern schwerer gefangen werden zu können.

Beim Angriff auf ein Lager müssen die Verteidiger ein Kartenpaar abgeben, können mit dem neu-ziehen aber warten bis kein Angreifer mehr in Sicht ist. Verteidiger ohne Karten können weiterhin die Gegner beobachten und ihren Mitspielern helfen. Sie selbst können aber niemanden fangen.

Variationen[Bearbeiten]

Verschiedene Charaktere:[Bearbeiten]

„Der Normale Spieler“
Normale Spieler haben eine Taschenlampe und können durch leuchten und anleuchten gefangen werden. Im Idealfall haben alle Spieler die gleichen, oder ähnliche Taschenlampen.

„Sneaker“
Sneaker haben schwache Taschenlampen mit rotem Licht und können Gegner sowohl durch Abschlagen als auch das Nennen der Karte fangen

„Jedi“

Der Jedi besitzt statt einer Taschenlampe ein Lichtschwert (Knicklicht auf Zeitungsrolle) mit dem er Gegner nur durch Abschlagen fangen kann. Er darf damit auch vor der eigenen Karte rumfuchteln um sie zu verdecken.

„Tank“

Der Tank besitzt einen Halogenscheinwerfer. Er kann aber nicht gut hören (trägt Kopfhörer) und muss das Licht die ganze Zeit eingeschaltet lassen. Er kann von allen Spielern sowohl durch Abschlagen als auch das Nennen seiner Karte gefangen werden

„Runner“

Der Runner ist ohne Taschenlampe und mit einer „Joker“ Karte unterwegs. Er kann niemanden fangen, von allen Gegnern aber nur durch Abschlagen gefangen werden.

Verschiedene Spielmodi:[Bearbeiten]

Konvoi

Ein Team muss einen Runner zu verschiedenen Punkten im Gelände bringen. (z.B. Grablichter, die angezündet werden müssen.) Das andere Team versucht es zu verhindern, bzw. den Kundschafter zu fangen. Die Spieler im Konvoi müssen sich drehen, aber keine Karten abgeben.

Deathmatch Jeder Spieler spielt gegen jeden. Ein gefangener Spieler wird zu einem Runner und hilft dem Spieler, der ihn gefangen hat, bzw. der wiederum seinen Fänger gefangen hat.

Drei Parteien

Herz fängt Kreuz fängt Karo fängt Herz

Bombe entschärfen

Zwei Orte werden als Bombenplätze markiert. Jedes Team erhält eine Eieruhr. Diese muss zu einem Platz gebracht werden und dort 5 Minuten bis zum „Detonieren“ verteidigt werden.

Schmuggler

Ein Team aus Sneakern tritt gegen ein Team aus normalen Spielern an. Die Sneaker müssen Gegenstände (z.B.Tennisbälle) durch ein bewachtes Grenzgebiet schmuggeln.

Material[Bearbeiten]

  • Ein oder mehrere Kartenspiele mit ca. 3 Kartenpaaren pro Spieler. Die Karten sind nachher unbrauchbar.
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Grablichter (Ein Grablicht für 2 Spieler)
  • 2x Lagermarkierungen (z.b. Knicklichter etc.)
  • Robuste Kleidung zum Verstecken im Wald. (Handschuhe schaden auch nicht!)
  • Eine möglichst gleichwertige Taschenlampen pro Spieler
  • Halogenstrahler und Kopfhörer +Musik-Player oder Oropax für die „Tank“ Variante
  • Taschenlampen mit rotem Licht für die „Sneaker“ Variante
  • Zwei Eieruhren für die „Bombe Entschärfen“ Variante


Autor
Joschua

Kommentare[Bearbeiten]

Ich habe das Spiel nach ein paar Testspielen mit 12 Jugendlichen bzw. 14 Jungen Erwachsenen gespielt und nochmal komplett überarbeitet.
Die Mannschaften sind jetzt ausgeglichen, und die Regeln vernünftig erklärbar.

Jungs wie Mädels haben keine Probleme mit der Dunkelheit.


-- Joschua 00:44, 30. Mai 2011 (CEST)

Mir ist eins in der Erklärung nicht klar: wozu die Grablichter?
-- Katrin 10:44, 5. Mai 2013 (CEST)

nimm mein letztes Kommentar zurück - habs gefunden ;-)
-- Katrin 10:45, 5. Mai 2013 (CEST)

Hey, finde ich sehr cool. Ich wollte nur mal fragen, was zeichnet denn die normalen Spieler genau aus?
Liebe Grüße!
-- Melli 11:02, 12. Mär. 2014 (CET)

Ich habe es ergänzt:
Normale Spieler haben eine Taschenlampe und können durch leuchten und anleuchten gefangen werden. Im Idealfall haben alle Spieler die gleichen, oder ähnliche Taschenlampen.
-- Joschua (Diskussion) 17:55, 14. Mai 2014 (CEST)

Kommentar hinzufügen...

Du hast einen Kommentar zu diesem Spiel/dieser Seite? Trag ihn hier ein oder bearbeite die Seite direkt. Verbesserungsvorschläge und Hinweise auf Fehler sind auch herzlich willkommen!


Name: (Tipp: Wenn du dich anmeldest, musst du hier nicht mehr deinen Namen angeben)